Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Aabachschule,

der 22.02. naht mit großen Schritten und wir Lehrkräfte freuen uns, Ihre Kinder wieder live in der Aabachschule begrüßen zu dürfen. Was ist schon ein Schulgebäude ohne wirkliches Leben darin!

Um nun gesund und ohne allzu großes Infektionsrisiko in der Zeit bis zu den Osterferien präsent durchstarten zu können, werden wir Ihre Kinder in einem Wechselmodell von Präsenz- und Distanzunterricht unterrichten. Zwecks Verbesserung der Abstandswahrung teilen die Klassenlehrkräfte ihre Klassen in zwei Gruppen ein: Gruppe I und Gruppe II. Kinder, die den Ammelner Bus nutzen, sowie Geschwisterkinder finden dabei in Gruppe I ihre Berücksichtigung. Bitte achten Sie darauf, dass sich ihr Kinder mit diesen Auswahlkriterien in der richtigen Gruppe befindet.

Wir arbeiten also im Schulgebäude pro Tag und täglichem Wechsel nur mit der Hälfte unserer Schülerschaft: Gruppe I startet am Montag, dem 22.02.2021, mit dem Präsenzunterricht und verbleibt jeweils montags und mittwochs in der Schule. Gruppe II startet am Dienstag, dem 23.02.2021, und verbleibt jeweils dienstags und donnerstags in der Schule. Freitags findet ein wöchentlicher Wechsel zwischen Gruppe I und Gruppe II statt. Im  folgenden Bild finden Sie den gesamten Wechselplan bis zu den Osterferien zum Ausdruck vor.

An den Präsenztagen haben die Jahrgänge 1 und 2 von der 1. bis zur 4. Stunde Unterricht; die Jahrgänge 3 und 4 von der 1. bis zur 5. Stunde. Stundentafel und Lehrkraftbesetzung laufen nach dem aktuell gültigen Stundenplan.

Morgens wird erst ab 07.45 Uhr eine Aufsicht auf dem Schulhof sein.

Laut Schulträger wird der Schulbusverkehr in seinem gewohnten Rhythmus Fahrten zur Schule und zurück nach Hause durchführen.

Auf dem gesamten Schulgelände sowie im Unterricht und während der pädagogischen Betreuung gilt das für die Aabachschule gültige Hygienekonzept, dass sich zur Kenntnisnahme ebenfalls im Downloadbereich der Homepage findet, sowie eine Maskenpflicht. Personal und Lehrkräfte tragen durchgehend FFP2- bzw. medizinisch anerkannte Masken. Gemeinsam mit dem Schulamt Borken empfehle ich Ihnen, bei den Masken Ihrer Kinder ebenfalls auf die medizinische Vergleichbarkeit zu achten!

Während wir an der Schule wechselweise in Präsenz und Distanz unterrichten, wird bereits ab dem Vormittag besonders für Schülerinnen und Schüler, die ihren Distanzunterricht nicht allein Zuhause bewältigen können, weiterhin eine pädagogische Betreuung angeboten. Dazu bleiben der Offene Ganztag sowie die 8 bis 1 in ihrer Grundstruktur jedoch geschlossen!

Aus räumlichen und personellen Gründen werden in der pädagogischen Betreuung zwei Kerngruppen gebildet: Jahrgang 1/2 sowie Jahrgang 3/4. Zur Aufnahme in diese Kerngruppen bedarf es eines erneuten Antrages! Das entsprechende Antragsformular finden Sie im Downloadbereich der Homepage. Bitte drucken Sie es nur bei wirklich notwendigem Bedarf aus und nehmen mit der OGS-Leitung telefonischen Kontakt auf!

Diese Bitte hat einen ernst zu nehmenden Hintergrund: Leider ist unsere Aufnahmekapazität für die pädagogische Betreuung aufgrund der beengten Raumverhältnisse im Betreuungsbereich und mit kritischem Blick auf unser gültiges Hygienekonzeptes stark eingeschränkt. Falls Sie sich also entscheiden, Ihr Kind an der pädagogischen Betreuung teilnehmen zu lassen, überprüfen Sie bitte zuvor genau, ob nicht kontaktfreiere Möglichkeiten im privaten Umkreis bestehen! Nur weil wir wieder präsenter unterrichten, bedeutet dies keine risikofreie und unbedachte Lockerung. Vielmehr ist das Wechselunterrichtsmodell nur ein erster Versuch, trotz der aktuell gültigen Kontaktbeschränkungen wieder stärker zu einem normalen Unterrichtsleben zurückzufinden.

Mit freundlichen Grüßen

Oda Voerste

Wechselmodell