Das Konzept der Schule von 8 bis 1

Unsere Gruppe in der Schule von acht bis eins besteht derzeit aus 50 Mädchen und Jungen der vier Jahrgänge der Aabachschule und wird von insgesamt drei Betreuerinnen geleitet. Die freie Zeit der Kinder zwischen dem Unterrichtsmorgen und dem Weg nach Hause wird abwechslungsreich und sinnvoll gestaltet. Dabei haben das Basteln und Spielen oberste Priorität. Besonders gern und intensiv spielen unsere Betreuungskinder mit der großen Ritterburg oder mit Playmobil, sie bauen fantasiereich mit Legosteinen oder inszenieren mit verschiedenen Spielfiguren und Puppen kleine, selbst ausgedachte Rollenspiele. Ebenfalls einen großen Stellenwert bei den Kindern haben Gesellschaftsspiele. Zur Abwechslung werden an der Tischtennisplatte oder dem Kicker-Tisch immer wieder gern die eigenen, motorischen Fähig- und Fertigkeiten erprobt.

Ganz besonders toll ist es aber, wenn sich alle Kinder an den warmen Sommertagen und überhaupt bei gutem Wetter auf dem an den Schulhof angrenzenden Spielplatz mit seinen zahlreichen Spielgeräten mal so richtig austoben können.

Übrigens:

In der Schule von acht bis eins ist man maximal bis 13.30 Uhr im Schulgebäude. Dann wird man von den Eltern oder einem anderen Verwandten für den Weg nach Hause abgeholt. Aber Anita, Christel und Silvia müssen immer wissen, wann und wer nach Hause geht. Sonst machen sie sich Sorgen. Also gilt für alle: Beim Verlassen des Schulgeländes immer bei den Betreuerinnen abmelden!

Und wer uns mit einer dringenden Nachricht erreicht will, wählt am besten die 02561/4290963.